Kulturgeschichte erzählt mit einem Kochbuch

Biografie eines KochbuchsIch habe an der Produktion des Buchs mitgecrowdfunded und bin superhappy, jetzt mein gedrucktes Exemplar in Händen zu halten. Ich habe gerade erst mal nur reingespinkst und ein bisschen geblättert, mich noch nicht vertieft, aber ich finde das Thema so sensationell.

Was kann die Gliederung eines Kochbuchs schon erzählen?
Vieles: Sie verrät Probleme der Anfangsjahre, berichtet von Hunger und Sattheit, von gesellschaftlichen Regeln und Alltagskultur. Über all das gibt die Semantik des Werkes Auskunft. Darum lohnt sich die Frage, wie die Rezepte angeordnet sind.

Die Sprachwissenschaftlerin Regina Frisch hat sich auf eine sehr persönlich inspirierte Spurensuche begeben, und 100 Jahre Kochbuchgeschichte recherchiert, analysiert und aufgeschrieben. Es ist hochinteressant, wie sich Geschichte und Kultur an der Entwicklung eines Kochbuchs ablesen lassen: Das Bayerische Kochbuch, das unter diesem Namen seit den 30er Jahren erscheint und seine Vorläufer (Kochbuch des Bayerischen Vereins für wirtschaftliche Frauenschulen auf dem Lande) seit den 10er Jahren des 20. Jahrhunderts existieren.

Biografie eines Kochbuchs
Mürbeteigrezept im Lauf der Zeit

In dem Buch dokumentiert Regina Frisch ihre Recherche nach Ausgaben und Auflagen, Rezepte werden verglichen und nach Zutaten, Maßangaben und sprachlichen Veränderungen analysiert, ebenso die Vorwörter („Aus der Küchensprache“). Es gibt ein paar Interviews mit Beteiligten und Zeitzeugen,  persönliche Anekdoten, die Fundstücke (Lesezeichen) in den Antiquariats- und Flohmarktfeunde, ein Kapitel über Fotos und Anzeigen – ach, es ist müßig alles aufzuzählen. Es ist ein praller, umfänglicher Inhalt und ich freue mich darauf, mich darin zu vertiefen.

Was das Grafikerinnenherz freut: Ein Absatz unter dem Inhaltsverzeichnis gibt Auskunft über die im Buch verwendeten Schriften und Auszeichnungen. Die Verwendung ist nicht immer ganz optimal, so sind z. B. die seitenlangen Interviews in kursiv nicht angenehm zu lesen.

 

Regina Frisch ist als @resteverwertung bei Instagram.

Zum 100. Geburtstag des Bayerischen Kochbuchs gab es einen lesenswerten Artikel im Merkur.

 


Das Buch erscheint im Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, 2016

Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
ISBN-10: 3791727966
ISBN-13: 978-3791727967

Erhältlich und bestellbar (auch online) in jeder Buchhandlung des Vertrauens.

 

Flattr this!

2 thoughts on “Kulturgeschichte erzählt mit einem Kochbuch

  1. Überfällig – ist mein Dank, liebes Kunststrudel, für die Unterstützung und für die tolle Besprechung!!! Ich backe einen Apfelstrudel und esse drei Stücke auf Kunststrudels Wohl!
    rf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.